IMG_20180828_150357.jpg

Viel Spass

beim 

Lesen! 

Alle Jahre wieder... Mache 2022 zu einer Ausnahme und erreiche dieses Jahr deine VorsĂ€tze! đŸ„ł



Viele setzten sich auch fĂŒr dieses Jahr wieder JahresvorsĂ€tze. So schnell diese VorsĂ€tze kommen, so schnell verschwinden sie bei den meisten auch wieder. Die hĂ€ufigsten VorsĂ€tze sind:


- Mehr Sport treiben ⚜

- Weniger Zeit auf Social Media verbringe đŸ“±

- GesĂŒnder ernĂ€hren 🍎


Die Überlebensdauer der meisten VorsĂ€tze sind jedoch einiges kĂŒrzer als ein Jahr.


- 9% setzen ihre VorsĂ€tze nicht lĂ€nger als einen Tag um! 😹

- Fast 40% nicht lĂ€nger als einen MonatđŸ˜Č

- Nur gerade jeder fĂŒnfte hĂ€lt seine VorsĂ€tze fĂŒr das Jahr auch ein đŸ€“


Sind VorsĂ€tze somit Unsinn? đŸ€”

Seine Gewohnheiten und sein Verhalten zu ĂŒberdenken ist sicherlich sinnvoll. Auch sich Gedanken ĂŒber seine WĂŒnsche und Ziele zu machen ist sinnvoll. Ist das was ich mache, das was ich will? Lebe ich mein Leben nach meinen Vorstellungen oder nach Vorstellungen von anderen?

Genau so sinnvoll ist es auch auf das vergangene Jahr zurĂŒckzublicken. Was lief gut? FĂŒr was bin ich dankbar. Welche schönen Momente konnte ich im vergangenen Jahr geniessen?


Warum fĂ€llt es vielen so schwer die VorsĂ€tze umzusetzen? đŸ€”

Das Schwierige daran ist, dass wir mit unseren neuen VorsĂ€tzen Gewohnheiten Ă€ndern. Wie wir alle wissen, ist der Mensch ein Gewohnheitswesen. 43% von dem was wir machen, machen wir automatisch. Also aus Gewohnheit. Typische Beispiele dafĂŒr sind ZĂ€hneputzen. Oder ĂŒberlegt sich von euch noch jemand, ob er sich die ZĂ€hne heute putzen soll und wie er sich diese putzen soll?

Die gute Nachricht daran ist, dass sich unser Körper und unsere Psyche nach einer gewissen Zeit an die neuen AblÀufe gewöhnen. Je nach Quelle dauert dies 21 Tage bis zwei Monate. Somit musst du nur solange durchbeissen, bis sich diese neuen Gewohnheiten im Gehirn abgespeichert haben.


Die VorsĂ€tze hirngerecht zu formulieren, sowie kleine Tools zur Umsetzung unterstĂŒtzen dich in der Zeit, bis sich dein Gehirn an die neuen AblĂ€ufe gewöhnt hat.



Tipps & Tricks fĂŒr deine JahresvorsĂ€tze:


Positive Formulierung Formuliere deine Ziele positiv. Unser Hirn kann mit Verneinungen nicht umgehen. Also nicht: «Ich möchte abnehmen», sondern «Ich trage die Kleidergrösse 38».


GlaubwĂŒrdige Ziele Deine VorsĂ€tze, mĂŒssen fĂŒr dich glaubwĂŒrdig sein. BelĂ€chelst du sie bereits am Anfang, so wird dies zu grosser Wahrscheinlichkeit auch nicht klappen. Hast du ein grosses oder ein langfristiges Ziel, so setzte dir kleine Teilziele.


Eigener Nutzen

Überlege dir was dein Vorteil ist, wenn du deine VorsĂ€tze eingehalten hast und deine Ziele erreichst. Was hast du davon? Hast du dann mal ein Motivationsloch, so denke an dein "Warum" zurĂŒck.


Eigener Einflussbereich

ÜberprĂŒfe, ob dein Ziel in deinem eigenen Einflussbereich liegt. Befördert zu werden, liegt zum Beispiel nicht in unserem eigenen Einflussbereich. Die definitive Entscheidung darĂŒber können wir ja nicht selbst treffen. Setze dir nur Ziele, welche in deinem Einflussbereich liegen.


Geh ins Detail

Formuliere deine Ziele klar und detailliert. Statt «mehr» Sport machen, definiere was fĂŒr dich «mehr» heisst. Ein Beispiel könnte sein: Ich mache jeden Mittwochabend 30 Minuten Ausdauertraining. Trage dies dann auch gleich in deinen Kalender ein und behandle diesen Eintrag, wie jeden anderen Agenda Termin.


Hole dir UnterstĂŒtzung

Einigen fĂ€llt es leichter ein Vorhaben gemeinsam umzusetzen. Hole dir somit UnterstĂŒtzung. Suche dir einen Sportverein, oder vereinbare dich jeweils ein Mal pro Woche mit deinen Kollegen/-innen fĂŒr den Vitaparcour. ErzĂ€hle vielen von deinem Ziel. Allenfalls findest du so auch VerbĂŒndete.


Und noch zwei Tools, welche dich bei der Umsetzung unterstĂŒtzen können:


Habit Tracker

Habit Tracker
.pdf
Download PDF ‱ 103KB

Notiere dir in den grossen Feldern ganz links, welche TĂ€tigkeiten du gerne regelmĂ€ssig durchfĂŒhren möchtest. Formuliere diese möglichst genau. Zum Beispiel: Jeden Tag mindestens 7.5 Stunden schlafen oder 2x pro Woche 30 Minuten Regenerationstraining.

Die Zahlen oben stehen fĂŒr die Tage, daher 1 bis 31. Nun kannst du jeden Tag ein HĂ€uschen ausmalen, wenn du deine neue Gewohnheit umgesetzt hast.

Der Trick dabei: Unser Hirn stört sich an den leeren Felder 😉 So steigt die Motivation diese Dinge tĂ€glich zu machen!



Wenn
dann
und


Dies ist sozusagen dein Notfallplan. Lege dir diesen Notfallplan im Voraus an, so bist du fĂŒr solche Momente gewappnet. Ein Beispiel fĂŒr diese Formulierung ist:


Wenn ich keine Lust auf die Meditation habe,

dann spiele ich meine Lieblings-Entspannungs-Playliste ab

und ich habe mir so trotzdem eine Auszeit gegönnt und ich bin danach voller Energie.




Nun wĂŒnsche ich dir viel Spass und Freude beim Unsetzten und Erreichen deiner Ziele im 2022!! đŸ„łđŸ˜Ž